Windfarm Burgaz, Türkei

Die Windfarm Burgaz befindet sich unweit des Dorfes Cevizli im Gallipoli Distrikt. Diese Region ist touristisch sehr beliebt, hier befindet sich u.a. die antike Stadt Troja. Die on-shore Windfarm, die bereits seit 2007 in Betrieb ist, umfasst 18 Turbinen, die zusammen 14.9 MW Leistung erbringen. Pro Jahr werden hier ungefähr 52 GWh produziert, die durch eine neu verlegte Starkstromleitung ins nationale Netz eingespeist werden. So lässt sich das Energiedefizit in der Türkei auf umweltfreundliche Art und Weise reduzieren und der Zubau von weiteren thermischen Kraftwerken kann verhindert werden. Jährlich können durch das Projekt über 33 Tausend Tonnen CO2 eingespart werden.

Warum wird kompensiert?

Auch bei sorgfältiger Planung fallen bei Tagungen nicht vermeidbare Emissionen an. Deshalb sollen die bei der diesjährigen DRV-Jahrestagung in Abu Dhabi anfallenden CO2-Emissionen durch das anerkannte myclimate Gold Standard Klimaschutz- und Kompensationsprojekt „Windfarm Burgaz“ weitestgehend ausgeglichen werden. Darüber hinaus wird die DRV-Jahrestagung durch CO2-neutral mit Ökofarben gedruckte Broschüren auf Recyclingpapier und nachhaltig produzierte, langlebige Werbemittel möglichst umweltfreundlich gestaltet.

Als Kompensationsbeitrag für die dreitägige Veranstaltung in Abu Dhabi inkl. Anreise wurden 34 Euro pro Person errechnet, der von den Teilnehmern als freiwillige Leistung bei der Anmeldung individuell hinzugebucht werden kann.

Projektziele:

Neben der ökologischen Komponente der CO2-Reduzierung, trägt die Burgaz-Windfarm auch zur wirtschaftlichen und sozio-kulturellen Stärkung der Region bei. Da das Projekt bereits seit sieben Jahren läuft, ist der Erfolg bereits klar erkennbar. Durch den Bau der Anlage konnten beispielsweise dauerhaft Arbeitsplätze geschaffen werden, diverse Projekte zum Ausbau der Infrastruktur in der Region werden gefördert, genauso wie soziale Projekte in der angrenzenden Gemeinde. Die Erhaltung lokaler Kulturdenkmäler wird finanziell gefördert und neue Sanitäreinrichtungen wurden gebaut. Außerdem wurde ein Zentrum eröffnet, dass bei der Bevölkerung das Bewusstsein für umweltfreundliche Energiegewinnung und ein Verständnis für die alternative Technologie wecken soll. Denn Windenergie ist eine gute Alternative, um den steigenden Energiebedarf in der Türkei nachhaltig zu bedienen.

Futouris hat die Auswahl des Projektes und deren Koordination mit myclimate übernommen. Außerdem leistete Futouris Unterstützung durch gezielte Projektkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der DRV-Jahrestagung 2014 in Abu Dhabi.

Projekt-Steckbrief

Projektstandort
Burgaz, Çanakkale Provinz, Türkei
Projektstart
01.01.2007
Projektdauer
7 Jahre
Projektpartner
myclimate