Ich bin Futourist

Markus Orth Geschäftsführer, Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH

weil ich als Teil der Travel and Transport Industrie dazu beitragen möchte, das Ökosystem für unsere Kinder nachhaltig zu schützen.

Lufthansa City Center

Die Lufthansa City Center zählen zu den größten weltumspannenden Reisebüroorganisationen und sind seit 1991 erfolgreich und mit steter Expansion im Markt vertreten. Das unabhängige Franchisesystem, das den Mittelstand im Reisebürogewerbe mit großer Nachhaltigkeit fördert, hat aktuell (2020) mehr als 570 Partnerbüros in Deutschland und über 95 weiteren Ländern weltweit. Als globales Reisebüro-Netzwerk verbindet die LCC Group die Expertise von insgesamt 5.300 Mitarbeiter und erzielt global einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Allein in Deutschland gibt es 300 Lufthansa City Center mit mehr als 2.400 Mitarbeitern.

Die Lufthansa City Center Reisebüros sind Experten im Urlaubs- wie auch im Geschäftsreisesegment. Die starke Position von Lufthansa City Center im Geschäftsreisemarkt basiert auf einer konsequenten Qualitätsstrategie, innovativen Produkten und höchster Kundenzufriedenheit. Insbesondere die Verbindung von modernster Technik und persönlicher Beratung (Touch & Tech) mit umfassenden Know-how erfahrener Reiseexperten, ist eine tragende Säule in der Zusammenarbeit mit Kunden. Darüber hinaus ist konsequenter Umweltschutz, in Form von definierten Zielen und Maßnahmen, Teil des ganzheitlichen Qualitätsanspruchs. Die LCC Zentrale in Frankfurt stellt durch die Umweltstandards sicher, dass die Umweltziele in allen Bereichen und von allen Mitarbeitern umgesetzt und kontinuierlich verbessert werden.

Engagiert sich in folgenden Projekten

Klimaschutz am Counter

Klimaschutz ist in aller Munde! Im Fokus des Projekts der Futouris Reisebüro-AG steht die Stärkung und Festigung des Bewusstseins und Wissens der Expedienten zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Durch die verbesserte Informationsvermittlung sollen Kunden verstärkt dazu angeregt werden, klimafreundlichere Reiseangebote zu wählen und die durch ihre Reisen verursachten CO2-Emissionen durch Kompensation in Klimaschutzprojekte auszugleichen.

Plastikfreier Urlaub auf den Balearen

Mit dem gemeinsamen Branchenprojekt "Plastikfreier Urlaub auf den Balearen" möchten die Futouris-Mitgliedsunternehmen gemeinsam mit der Regierung der Balearen den durch den Tourismus entstehenden Plastikmüll reduzieren und das Recycling der unvermeidbaren Plastikabfälle auf den Balearen verbessern.

Sustainable Food - Gästekommunikation

82 % aller Urlaubsgäste möchten mehr über das Essen erfahren, das ihnen in Hotels und auf Kreuzfahrtschiffen serviert wird. So lautet eine wichtige Erkenntnis aus der Grundlagenstudie unseres Sustainable-Food-Projekts.

Green Search – Nachhaltige Reiseangebote an Reisebüromitarbeiter kommunizieren

Eine wachsende Zahl von Reisenden wünschen sich Informationen über nachhaltige Reisen. Reisebüromitarbeiter stehen jedoch vor dem Problem, dass entsprechende Informationen in den genutzten Kanälen überhaupt nicht oder nur marginal kommuniziert werden. Im Projekt werden Lösungsansätze für eine leicht verständliche und attraktive Kommunikation entwickelt.

Lebensmittelverschwendung vermeiden, Mittelmeerraum

Gemeinsam mit dem von United Against Food Waste entwickelten Abfall-Analyse-Tool werden die anfallenden Lebensmittelabfälle in teilnehmenden Hotels gemessen, um auf dieser Grundlage Handlungsempfehlungen für einen verantwortungsvolleren Umgang mit Lebensmitteln zu entwickeln.

Erlebbare Nachhaltigkeit I, Deutschland und Südafrika

Am Beispiel der Futouris Projekte „Safari Runner“ und „Life Cycle“ in Südafrika wird ein in sich aufbauendes Format über drei Seminareinheiten entwickelt, das den Reisebüromitarbeitern sämtliche Aspekte nachhaltiger Reiseangebote erschließt.

Green Travel Transformation, Deutschland

Ziel des Projektes ist es, im gemeinsamen Dialog mit der Tourismusbranche Lösungen zu erarbeiten, um das Angebot nachhaltiger Reisen zu steigern. Im Vordergrund stehen dabei die Sicht- und Buchbarkeit nachhaltiger Reiseangebote in den Reisebüros.

Sustainable Food, Mittelmeerraum

Mit dem Projekt „Sustainable Food“ wollen die Futouris Mitgliedsunternehmen das Speisen- und Getränkeangebot in Hotels und Kreuzfahrtschiffen nachhaltiger gestalten.

Erlebbare Nachhaltigkeit II, Deutschland und Namibia

Durch das Projekt sollen Reisebüromitarbeiter ein vertieftes Verständnis für Nachhaltigkeit entwickeln und durch persönliches Erleben in der Zieldestination damit vertraut gemacht werden, sodass sie ihre Beratung am Counter darauf ausrichten und verbessern können.

Klimainsel Juist, Deutschland

Mit mutigen Schritten strebt die kleine Nordseeinsel Juist an, sich zum weltweit führenden Modell einer klimaneutralen Insel zu entwickeln. Futouris hilft, mit wissenschaftlicher Begleitung sowie finanzieller und politischer Unterstützung, den Status „klimaneutrale Insel“ zu erhalten und ein globales Vorzeigeprojekt zu werden.

KAZA - Sustainable Lodges

Im Branchenprojekt „sustainable lodges“ in der KAZA Region arbeiten internationale Reiseveranstalter und lokale Stakeholder gemeinsam daran, die Lieferketten nachhaltig zu gestalten – zum Nutzen des Naturschutzes und der Bevölkerung vor Ort.