Explorer World of Travel

Explorer steht für echte, unverfälschte – und vor allem individuelle – Reisen in die schönsten Regionen der Welt.

Die Expertise kommt nicht von ungefähr: Explorer Fernreisen wurde 1970 als Afrika-Spezialist gegründet. Mit zwei Mercedes-LKW veranstaltete das junge Unternehmen halbjährlich Expeditionsreisen durch Afrika. Explorer war damals der erste deutsche Anbieter, der Reisen in das Kongobecken, den Südsudan, Tschad und die zentralafrikanische Republik anbieten konnte. Heute steht hinter Explorer längst nicht nur eine Website oder eine Reisebürokette. „Wir sind gleichzeitig ein erfahrener und solider Reiseveranstalter – mit besten Kontakten in ferne Länder, eigenem Einkauf und Produktmanagement und einem umfangreichen Service“, sagt Sascha Büsseler, Geschäftsführer der Explorer World of Travel. Die umfangreiche Produktpalette wird in über 40 Reisebüros deutschlandweit verkauft.

Wichtig zu wissen: Alle Reisebausteine sind bei Explorer kombinierbar und damit maßgeschneidert für jede noch so individuelle Tour. Seit über 50 Jahren stehen das Team von Explorer seinen Kunden mit Engagement, Erfahrung und Fachwissen zur Seite. So wird eine Reise mehr als nur ein Urlaub – sie wird zum Abenteuer, zur Inspiration und zu einer prägenden Lebenserfahrung. "Denn Urlaub mit uns bedeutet selbst ein Explorer zu werden: fremde Orte erkunden, neue Entdeckungen feiern, unvergessliche Erlebnisse sammeln und berührende Momente erleben. Dabei liegt uns am Herzen, dass unsere Kunden während ihrer Reise nah an Land und Leute kommen, um neben den üblichen Souvenirs vor allem authentische Eindrücke mit nach Hause zu nehmen." so Sascha Büsseler.

Engagiert sich im folgenden Projekt

Klimabewusst reisen

Die Tourismusbranche trägt mit rund 8% aller Emissionen einen großen Teil zur globalen Erwärmung bei. Um die absoluten CO2-Emission der Branche substanziell und messbar zu senken und auch dem Kunden bei der Wahl klimafreundlicherer Reisen zu unterstützen, entwickeln die Futouris Mitglieder einen Standard zur Berechnung von CO2-Emissionen aus den einzelnen Bestandteilen der (touristischen) Wertschöpfungskette.