18.03.2016

topbonus ist neues Futouris-Mitglied

Ein Fischer der Fischereikooperative Base Pescera Canhizo in Guama mit Kokosnuessen am 24.05.2013. A fisherman offers coconuts in the fishing cooperative Base Pescera Canhizo in Guama

Gemeinsames Projekt „Kleine Unternehmer ganz groß“ auf Kuba. Bildrechte: Deutsche Welthungerhilfe e.V.

Futouris, die Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismuswirtschaft, kann ein neues Mitglied begrüßen. Ab sofort ist topbonus, das Vielfliegerprogramm von airberlin, Mitglied des Vereins. Das Kundenbindungsprogramm einer Airline als neuer Futourist? Das sieht auf den ersten Blick ungewöhnlich aus. Bisher sind es vor allem Reiseveranstalter, Kreuzfahrtunternehmen und Reisebüros, die sich in der Initiative engagieren. Dennoch freut sich Hasso von Düring besonders über das neue Mitglied. „Mit dem Beitritt von topbonus gelingt Futouris ein weiterer entscheidender Schritt zur Verknüpfung der vielfältigen Nachhaltigkeitsprojektwelt mit dem Endkunden. Gleichzeitig ergeben sich neue Möglichkeiten der Förderung von Projekten“, sagt der 1. Vorsitzender von Futouris.
topbonus wird das Futouris Netzwerk nutzen, um sein Projektengagement noch umfassender zu gestalten sowie seine Förderprojekte in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Beirat zu entwickeln und analog aktueller Nachhaltigkeitskriterien akkreditieren zu lassen. Bei der zukünftigen Ausrichtung der Endkundenkommunikation und Finanzierung von Projekten ergeben sich für Futouris neue Möglichkeiten. Durch das Futouris Engagement von topbonus haben die Kunden des Programms die Möglichkeit, Meilen in Projektspenden umzuwandeln, zum Beispiel für das Projekt „Kleine Unternehmer ganz groß“.
Als erstes topbonus Patenprojekt wird „Kleine Unternehmer ganz groß“ im Rahmen der Futouris Mitgliedschaft mit dem Partner Welthungerhilfe auf Kuba umgesetzt. Vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels auf Kuba stellen Themen wie Betriebsführung viele der neuen Kleinunternehmer auf dem Lande vor große Herausforderungen. Im Rahmen des Projektes sollen Schulungen jetzt Agrar-Kleinunternehmer fit machen für Fragen der Verpackung, der Vertriebsführung und des Marketings. Gleichzeitig werden ökologisch angepasste Anbautechniken vermittelt und tragen dazu bei, die landwirtschaftliche Produktivität zu erhöhen und Armut zu bekämpfen. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit den Futouris Branchennetzwerk strebt das Projekt an, lokale Produzenten und Hotels miteinander zu vernetzen, um für die Projektteilnehmer und deren Familien nachhaltige Einkommensquellen zu schaffen und gleichzeitig Gäste mit authentischen kubanischen Lebensmitteln zu versorgen.
„Unsere Gäste können unser Engagement für kubanische Privatbetriebe im Urlaub live vor Ort erleben. Nach Varadero fliegt airberlin bereits. Ab Mai 2016 kommt auch das neue Ziel Havanna hinzu. Nachhaltigkeitsaspekte entwickelten sich immer stärker zu einem Mehrwert touristischer Produkte“ sagt Anton Lill, Geschäftsführer von topbonus. „Insofern ist die Futouris Mitgliedschaft für topbonus auf dem Weg zum Ausbau eines Lifestyle-Programms nur konsequent.“

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654