20.09.2013

Prof. Dr. Stefan Gössling ist neuer Vorstand von Futouris - Strategietagung stellt Weichen für 2014

Berlin, 20. September 2013. Klimaforscher Stefan Gössling ist neuer Vorstand der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris. Vorgänger Jens Hulvershorn wurde ins neu geschaffene Advisory Board berufen. Mit dem geplanten Innovationszentrum stößt Futouris in neue Dimensionen vor.

Auf der Strategietagung in der Lüneburger Heide wählten die Mitglieder der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris den Professor der schwedischen Universität Lund zum Nachfolger von Jens Hulvershorn, der nach einer Amtszeit von fünf Jahren nicht mehr kandidierte.

Gössling, der den Verein seit 2010 im wissenschaftlichen Beirat begleitet, übernimmt das Amt zunächst kommissarisch bis zur nächsten Hauptversammlung im März 2014. Hintergrund ist eine angedachte strukturelle Veränderung durch den geplanten Aufbau eines von Futouris initiierten Innovationszentrums für Nachhaltigkeit. Dieses soll im Zusammenspiel von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft tourismusrelevante Großprojekte auf internationaler Ebene koordinieren und Ko-Fördermittel sichern.

Als weltweit anerkannter Klimaforscher hat Gössling Lehrstühle an den schwedischen Universitäten Lund und Kalmar inne. Für Futouris arbeitete er maßgeblich an der Umsetzung des aktuellen Branchenprojektes „Klimainsel Juist“ mit, dessen Ergebnisse auch auf andere Destinationen wie unter anderem La Gomera transferiert werden sollen.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe im Vorstand und hoffe, eine zusätzliche Perspektive und ein weiteres Kompetenzfeld in das Team einbringen zu können.“, erläutert Gössling. Mit Andreas Koch, Annette Höher und Alexandra Beital sind neben Gössling Vertreter von Hotelberatung, Veranstalter und Vertrieb vertreten.

Jens Hulvershorn, der den Verein als 1. stellvertretender Vorsitzender mit aufgebaut hat, bleibt dem Thema Nachhaltigkeit und dem Verein erhalten. Er will sich künftig noch stärker um das CSR-Management bei Gebeco, das „Bündnis CSR im Reisebüro“ und den „Green Counter“ des DRV kümmern. Außerdem wurde Hulvershorn in das neu installierte Advisory Board von Futouris gewählt und bleibt Koordinator für die Kooperation mit dem Fünf-Staaten-Partner KaZa.

„Es waren fünf hochspannende  Jahre“, resümiert der Gebeco Vertriebschef eine Zeit, in der aus sieben TUI Gründungsunternehmen eine branchenübergreifende Organisation mit 25 Mitgliedern entwickelt wurde.

„Futouris steht nicht nur für professionelles Projektmanagement, sondern entwickelt neue Konzepte und setzt Standards für die Branche. Für viele Institutionen ist Futouris heute Synonym und zentraler Ansprechpartner für Nachhaltigkeit in der deutschsprachigen Tourismuswirtschaft. Diese übergreifende Position bietet unseren Mitgliedsunternehmen Vorteile, die sie allein nicht erzielen. Das Futouris-Motto „Gemeinsam mehr erreichen als jeder Einzelne“ ist damit konkrete Realität.“

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654

News download