16.09.2020

Nachhaltiger und klimafreundlicher Alltag im Reisebüro

Viele Reisebüros und Expedienten möchten nicht nur verstärkt nachhaltige und klimafreundliche Reisen verkaufen, sondern sich auch insgesamt nachhaltiger aufstellen und ihren Alltag (im Reisebüro) klimafreundlicher gestalten.

Wie dies schon mit (einfachen) Mitteln und Maßnahmen funktioniert, erklärten die Reisebüro-Coaches Saskia Sánchez und René Morawetz den knapp 60 Teilnehmern in unserem sechsten Webinar zum Thema „Klimaschutz im Reisebüro“.

 

Bei der nachhaltigeren Gestaltung des Reisebüro-Alltags ist es wichtig, sich realistische Ziele zu setzen und nicht zu viel auf einmal umzusetzen, um motiviert am Ball zu bleiben.

 

Die folgende Punkte sind erste Maßnahmen, um sich nachhaltiger aufzustellen:

Ressourcen (Energie, Wasser, Müll, Papier):

  • Wasser- und Energieverbrauch regelmäßig messen
  • Beleuchtung macht ca. 25% der Energiekosten aus à LED nutzen und Beleuchtung über Nacht abschalten
  • Ökostrom von zertifizierten Anbietern nutzen (bspw. mit Label „Grüner Strom“)
  • Umweltfreundlich „googeln“ mit ecosia.org: mit Gewinnen werden Bäume gepflanzt.
  • Wasser sparen durch automatischen Spülstopp oder Strahlregler
  • Leitungswasser in Karaffen anbieten anstatt in Flaschen
  • Abfall nach verschiedenen Müllarten richtig trennen
  • „Papierloses“ Büro: Unterschriftenpad nutzen, Reiseunterlagen nur noch digital versenden, Nutzung des „Smart-Beratungs-Tools“ von Paxconnect

Mobilität

  • Dienstreisen per Zug oder ÖPNV
  • Unvermeidbare Flüge kompensieren (bspw. über atmosfair.de)
  • E-Bike als Dienstrad für kürzere Dienstgänge oder zur Fahrt zum Büro nutzen

Einkauf

  • Recyclingpapier mit Siegel „Blauer Engel“ oder FSC-Siegel kaufen
  • Großgebinde anstatt vieler kleiner Packungen kaufen
  • Büro- und Elektrogeräte mit geringem Energieverbrauch / Umweltlabel kaufen
  • Ökologische / fair gehandelte wie Kaffee, Tee etc. oder auch Werbegeschenke kaufen und regionale Produkte bevorzugen

 

Diese und viele weitere Tipps sind auch in unserem Factsheet (rechts zum Download) zusammengefasst. Auch unsere Checkliste hilft auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Reisebüro.

 

Darüber hinaus bietet die Lernplattform Reisebüroökologie von Futouris, welche in einem gemeinsamen Projekt mit der QTA und Travelife entwickelt wurde, zu verschiedenen Bereichen (Wasser, Energie, Papier, Abfall, Training etc.) noch mehr hilfreiche Informationen und Tipps, wie Reisebüros nachhaltiger werden können.

 

Die von der Futouris Reisebüro-AG in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzorganisation atmosfair gGmbH sowie Saskia Sánchez und René Morawetz entwickelte Webinarreihe zielt auf die Stärkung des Bewusstseins und Wissens der Expedienten ab, so dass diese ihre Kunden zu nachhaltigen und klimafreundlichem Urlaub umfassend beraten können.

 

Für alle Webinare stehen die jeweiligen Aufzeichnungen sowie ein Handout zur Verfügung, welches kurz und knapp die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Thema enthält.

Das Projekt

Klimaschutz am Counter

Klimaschutz ist in aller Munde! Im Fokus des Projekts der Futouris Reisebüro-AG steht die Stärkung und Festigung des Bewusstseins und Wissens der Expedienten zu den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Durch die verbesserte Informationsvermittlung sollen Kunden verstärkt dazu angeregt werden, klimafreundlichere Reiseangebote zu wählen und die durch ihre Reisen verursachten CO2-Emissionen durch Kompensation in Klimaschutzprojekte auszugleichen.

Für Presserückfragen

Inga Meese
Geschäftsführerin Futouris e.V.
Heidenkampsweg 58
20097 Hamburg
Deutschland
+49 (0) 40 809034 4055

News downloads