25.09.2015

Klimaneutral nach Dänemark = Solarenergie für Bildung und Jobs

Berlin, 25. September 2015. Die auf den ersten Blick ungewöhnliche Überschrift beschreibt einen engagierten Förderansatz der Ferienhausvermittlung dk-ferien, durch den Dänemark-Urlauber zukünftig einen hocheffektiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Verbesserung des Lebensstandards für afrikani-sche Familien leisten können. Der Ferienhausspezialist dk-ferien kompensiert rückwirkend zum 1. Januar 2015 den CO2-Ausstoß der Kundenanreisen und unterstützt damit ein Projekt von myclimate in Tansania. Futouris e.V., die Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismuswirtschaft, brachte die neuen Partner zusammen.

Vor Ort geschulte Techniker installieren die Solar Panel auf den Dächern der Häuser oder Hütten. Photocredit: myclimate Deutschland GmbH

 

dk-ferien hat sich auf die Vermittlung individueller Ferienhäuser in Dänemark spezialisiert und ist seit 2011 Mitglied bei Futouris. Waren Umwelt- und Klimaschutz zuvor schon ein wichtiges Anliegen von Unternehmensgründerin Birgit Hoffmann, so legt dk-ferien seit dem Futouris-Beitritt ein hohes Engagement bei der Umsetzung von Projekten an den Tag, zuletzt mit einem nachhaltigen Angelleitfaden für die dänischen Küsten. Seit diesem Jahr ist das Unternehmen zudem als klimaneutral zertifiziert.

Jetzt setzt dk-ferien bei den Produkten an und kompensiert die CO2-Emissionen der Anreisen seiner Gäste – rückwirkend zum 1. Januar 2015. Die Kunden haben zusätzlich die Möglichkeit, die Rückreise zu kompensieren. „Die Neuerung kommt bei den Gästen gut an. Viele wollen ebenfalls einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, sagt Birgit Hoffmann. Clou des Projekts: Mit den Erlösen aus den Kompensationen wird ein Projekt der Klimaschutzorganisation myclimate in Afrika unterstützt. Futouris hat seine Fachexpertise bei der Auswahl eines geeigneten Projektträgers eingebracht und das Projektmanagement bei der Abwicklung übernommen.

Mobisol_Boy_studying_at_night

Mit Solarenergie betriebene Lampen erlauben es auch in den Abendstunden zu lernen oder die Schularbeiten zu erledigen. Photocredit: myclimate Deutschland GmbH

Die Erlöse der Kompensation fließen in das myclimate-Projekt „Solarenergie für Bildung und Jobs“ in Tansania. Das Programm implementiert High-Tech Solar-systeme mit integriertem GSM-Modem für private Haushalte mit geringem Einkommen und kleinere Unternehmen.
Zu jedem Solarsystem gehören ein Solarpanel, eine Batterie, eine Lichtquelle und ein Ladegerät für Mobiltelefone. Die Systeme stehen in verschiedenen Größen zur Verfügung, die die Bedürfnisse kleiner Haushalte ebenso abdecken wie kleinerer Unternehmen. Das Programm bietet auch dank Mikrokrediten eine bezahlbare Alternative zu fossilen Brennstoffen. So werden Treibhausemmissionen reduziert und schwache Petroleumlampen gegen helle solarbetriebene LED-Leuchten ausgetauscht. Ist das Programm erfolgreich, wird es auch in anderen afrikanischen Ländern, zum Beispiel Ghana, Ruanda und Kenia, eingeführt.

Das Projekt

Solarenergie für Bildung und Jobs, Tansania

Die Ferienhausvermittlung dk-ferien kompensiert seit dem 1. Januar 2015 den CO2-Ausstoß der Kundenanreisen und unterstützt damit das Projekt „Solarenergie für Bildung und Jobs“ von myclimate in Tansania.

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654

News download