23.05.2022

Khwe-Gemeinde freut sich über Einzug von Hühnern

Im Dorf der 15 Khwe-Familien, die wir im Rahmen unseres gemeinsamen Projektes mit Gebeco bereits seit 2013 unterstützen, sind Anfang des Monats 11 Hühner und 2 Hähne gezogen.

Die Khwe sind begeistert über ihre neuen „Mitbewohner“ und freuen sich hoffentlich bald über die ersten Eier und Küken. Ziel ist es, dass sich die Khwe mit einem Teil der Eier selbstversorgen können und den Rest in umliegenden Dörfern verkaufen können. Zusätzlich sollen weitere Hühner und Hähne gezüchtet werden, sodass künftig auch Hühnerfleisch auf dem Speiseplan der Khwe steht.

Die Hühnerzucht ist Teil der Selbstversorgung, die wir gemeinsam mit dem Khwe im Dorf aufbauen, sodass die Khwe auch unabhängig von Besuchern des Cultural Villages überleben.

Gebeco und Futouris unterstützen die Khwe bereits seit 2013, seit 2019 helfen wir ihnen, ein ihr Cultural Village, ein gemeindebasiertes Besucher- und Trainingszentrum aufzubauen, welches sie eigenständig leiten sollen, um so eigenes Einkommen zu generieren.

Das Projekt

Khwe Cultural Village – Auf eigenen Füßen

Diese Partnerschaft basiert auf dem im Jahr 2013 initiierten Projekt „Spurenleser“, welches die Erhaltung und Weitergabe des einzigartigen Wissens der Khwe-Gemeinschaft zum Ziel hat. Im Fokus des Folgeprojektes steht die selbstständige Leitung des Projektes durch die Khwe, sodass langfristig ein stabiles Einkommen generiert werden kann.

Für Presserückfragen

Inga Meese
Geschäftsführerin Futouris e.V.
Heidenkampsweg 58
20097 Hamburg
Deutschland
+49 (0) 40 809034 4055