30.05.2016

Großes Interesse an Futouris-Workshop auf Kreta: Nachhaltigen Weinanbau und Tourismus verbinden

Gute Aussichten für den nachhaltigen Weinbau auf Kreta: Am 21. und 22. Mai 2016 kamen Repräsentanten aller Projektpartner zum ersten Sustainable Winegrowing – Workshop in der geschichtsträchtigen Stadt Heraklion zusammen. Unser Projektteam vor Ort, die Local Food Experts, stellten erste Ergebnisse aus der Zusammenarbeit mit den Winzern vor und die Teilnehmer diskutierten gemeinsam Möglichkeiten, um den nachhaltigen Weinbau erfolgreich mit dem Tourismussektor zu verknüpfen.

 

Sustainable Winegrowing Workshop

Gruppenbild aus Heraklion: Die Projektteilnehmer aus Landwirtschaft und Tourismus vereint für „Sustainable Winegrowing“

 

Mitten in einem der ältesten Weinbaugebiete der Welt veranstaltete unser kretischer Projektpartner Local Food Experts den Workshop „Connecting Sustainable Winegrowing with the Hospitality Services“. Ziel des Workshops war es, eine verbesserte Vernetzung zwischen Weinbauern, Winzern, Hoteliers und Reiseveranstaltern zu erreichen. Das Interesse war groß: Neben Dr. Josef Peterleithner, Gründungsmitglied von Futouris und Leitung Nachhaltigkeitsmanagemnt TUI Österreich, sowie Swantje Lehners aus dem Futouris-Team, nahmen zwei Vertreterinnen des TUI Destination Services auf Kreta, die Lyrarakis Weinkellerei, 12 der am Projekt beteiligten Weinbauern (St. August Group of Winegrowers), sowie Hoteldirektoren und F&B Manager mehrerer kretischer Hotels an der Veranstaltung teil.

 

Nachhaltiger Weinbau: Self Assessments der Weinbauern

Sustainable Winegrowing Workshop

Workshop: Maria Valerga (Local Food Experts) berichtet über den Projektfortschritt

Zum Auftakt der Veranstaltung stellten Futouris e.V., TUI Österreich, die Hotels Agapi Beach, Cretan Malia Park, Magic Life Candia Maris sowie Creta Maris, die Lyrarakis Kellerei und die St. August Winegrowers sich und ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten vor. Anschließend gaben die Local Food Experts einen Überblick über den aktuellen Projektstand. Im Vorfeld des Workshops hatten die Weinbauern eine Selbsteinschätzung ihrer Nachhaltigkeitsperformance und – einstellungen anhand von Schlüsselindikatoren, wie z.B. dem Einsatz von Pestiziden, Wassermanagement, Energieeffizienz, Human Resources, vorgenommen. Das auf dem California Code of Sustainable Winegrowing basierende Self Assesment zeigte wichtige Ansatzpunkte für die Zukunft auf. Als vorbildlich erwies sich, dass kaum einer der involvierten Weinbauern auf Pestizide zurückgreift. In anderen Bereichen wie der Förderung der Biodiversität, der Wasserbewirtschaftung und der gezielten Planung gibt es allerdings noch Verbesserungspotenzial. Die Local Food Experts werden im Laufe des Jahres die Selbsteinschätzungen durch eigene Audits der Weinbaubetriebe ergänzen und den Winzern Empfehlungen für die Optimierung ihrer Nachhaltigkeitsperformance geben.

 

Maßnahmen für Zusammenarbeit von Weinbau und Tourismus

Sustainable Winegrowing

Zwei Futouristen bei der Weinprobe mit autochthonen, kretischen Rebsorten: Dr. Josef Peterleithner (TUI Österreich) und Swantje Lehners (Futouris e.V.)

Der zweite Teil des Workshops widmete sich der Frage, wie eine engere Kooperation zwischen dem lokalen Weinbau und dem Tourismussektor auf Kreta möglich ist. Die Projektteilnehmer zeigten sich dabei besonders an zwei Vorschlägen interessiert, die das Erleben der kretischen Weintradition für Urlauber ermöglichen: So werden interaktive Informationsveranstaltungen mit Weinprobe in teilnehmenden Hotels und die Entwicklung von Ausflugsangeboten zu den nachhaltig agierenden Weingütern angestrebt.

Zum Abschluss des Workshops besuchten die Teilnehmer am zweiten Veranstaltungstag die Lyrarakis Kellerei sowie zwei Weinberge der St. August Group of Winegrowers. Bei Weinproben und vorzüglicher Bewirtung konnten sich die beteiligten Projektpartner einen ganz persönlichen Eindruck von der Geschmacksvielfalt und Qualität der Weinerzeugnisse aus einheimischen kretischen Traubensorten machen.

 

Das Projekt

Nachhaltiger Weinanbau – antike Tradition erhalten, Kreta

Durch die Bewahrung einheimischer Rebsorten und einer engeren Kooperation zwischen Weinbauern und Tourismusbranche soll Kretas Entwicklung als nachhaltiges Weinanbaugebiet und Reiseziel im Mittelmeerraum gefördert werden.

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654