01.04.2019

Gemeinsam für mehr Qualität und Nachhaltigkeit: Erfolg durch innovativen Bottom-Up-Ansatz

Im Thomas Cook-Patenprojekt für eine verbesserte Weiterbildung von Fach- und Führungskräften in der tunesischen Hotellerie konnten im Jahr 2018 bedeutende Erfolge erzielt werden. So wurden durch den Projektpartner COMPASS in Zusammenarbeit mit einem lokalen Berater im ersten Schritt eine Befragung von Hoteldirektoren sowie sogenannte „Staff Dialogue“-Workshops in sechs Thomas Cook Hotels & Resorts umgesetzt. In diesen Workshops wurde gemeinsam ermittelt, wie das Weiterbildungsprogramm gestaltet werden soll, damit die Ziele erreicht werden können. Diese Herangehensweise erwies sich als sehr sinnvoll, die beteiligten Fach- und Führungskräfte aus den Hotels begrüßten ihre Einbeziehung bereits in die Entwicklung des Trainings sehr.

Auf Basis der Workshop-Ergebnisse wurde anschließend das innovative Bottom-Up-Schulungsprogramm „Total Quality Training“ entwickelt. Ziele des Programms sind eine Verbesserung der Servicequalität sowie die Einbeziehung von Nachhaltigkeitsaspekten in die Hotelprozesse. Das Besondere: Beide Ziele werden durch einen professionell angeleiteten Dialog zwischen Hotelmanagement und –mitarbeitern erreicht.

Das neu entwickelte Schulungsprogramm besteht aus drei Modulen:

  • Mitarbeitertraining zu Nachhaltigkeit: Grundlegender Überblick über nachhaltiges Hotelmanagement mit praktischen Beispielen für Hotelmitarbeiter. Gemeinsame Entwicklung von Ideen für mögliche Maßnahmen im eigenen Hotel.
  • Implementierung & Kommunikation: Auf Basis der Ergebnisse aus Modul 1 erarbeiten Management und Mitarbeiter der Hotels gemeinsam einen Aktionsplan, um Maßnahmen für verbesserte Qualität & Nachhaltigkeit erfolgreich umzusetzen. Bei der Umsetzung des Trainings werden wertschätzende Kommunikationsweisen zwischen Management und Mitarbeitern angewendet und somit ebenfalls trainiert.
  • Führung und kontinuierliche Verbesserung: Schulung des Hotelmanagements zum Thema Führungskompetenz sowie für eine nachhaltige Umsetzung von Maßnahmen. Nominierung eines „Sustainability Change Agent“, der für die kontinuierliche Verbesserung der Leistungen und langfristige Verankerung der Maßnahmen im Hotel verantwortlich ist.

Die Module 1 und 2 wurden in den sechs Pilothotels im Frühjahr 2018 erprobt. Modul 3 wurde im Herbst 2018 erstmals getestet, um die Erfahrungen in der Implementierung von Maßnahmen über die Sommersaison 2018 mit in das Training einfließen zu lassen. Das Feedback für alle drei Module war sehr positiv, der Bottom-Up-Ansatz funktionierte gut und ca. 80-90% der Maßnahmen aus den Aktionsplänen wurden direkt in den Arbeitsprozessen umgesetzt. Besonders hilfreich empfanden die Teilnehmer die Umsetzung der Trainings in gemischten Gruppen aus mehreren Hotels, um von Erfahrungen gegenseitig zu profitieren. Auch das Konzept der Benennung und Befähigung von Sustainability Change Agents wurde von allen Hotels sehr gut angenommen.

Im Jahr 2019 wird das erfolgreich erprobte Trainingsprogramm nun in der tunesischen Hotellerie breiter ausgerollt und soll schließlich auch über das Projektende hinaus tunesischen Hotels zugänglich sein.

Das Projekt

Total Quality - Training für Hotelfachkräfte in Tunesien

Dieses Projekt sieht eine Qualifizierung von Hotelmitarbeitern zur Steigerung der Servicequalität und Nachhaltigkeit in Tunesien vor. Dadurch soll langfristig der Tourismus in der Region gefördert und Beschäftigungsmöglichkeiten gesichert werden.

Für Presserückfragen

Inga Meese
Geschäftsführerin Futouris e.V.
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0333