11.04.2017

Gästekommunikation: Prototypen im Test

Unsere Prototypen zur Kommunikation von nachhaltigen Speisen im Urlaub befinden sich in der Testphase. Damit Urlaubsgäste erfahren, wo die Speisen auf ihren Tellern herkommen und was die Lebensmittel in Sachen Nachhaltigkeit können, hat die MODUL University unter der Leitung von Prof. Dr. Dagmar Lund-Durlacher betriebsspezifische Prototypen entwickelt und nun die ersten von ihnen getestet.  Die zuvor durchgeführte Studie zur Gästekommunikation zeigte, welche Instrumente sich zur Kommunikation eines nachhaltigen Speiseangebots eignen.

Instrumente zur Kommunikation von nachhaltiger Ernährung

Dort, wo nachhaltige Speisen angeboten werden, sollten sie auch kommuniziert werden. Glaubwürdigkeit ist hierbei das A und O. Anstatt auf Vermeidung zu setzen oder Verbote auszusprechen, sollten positive Aspekte unterstrichen werden, die nachhaltige Ernährung mit sich bringen. Wichtig ist der Einsatz unterschiedlicher Kommunikationsmittel, wie Aufsteller, Spießer, Klammer-Schilder, Vitrinen, sowie persönliche Aufklärung durch das Personal. Ebenfalls empfohlen werden klare Botschaften sowie Storytelling.

Prototypen Gästekommunikation

Test der Kommunikationsinstrumente im Biohotel Grafenast

Das Projektteam der MODUL University entwickelte gemeinsam mit einer Grafikdesignerin konkrete Prototypen für einen Einsatz im Biohotel Grafenast in Pill (Tirol), die auf Informationen vom Besitzer Peter Unterlechner basieren. Im Rahmen eines ersten Pretests wurden die Prototypen Mitte März im Betrieb implementiert. Die Instrumente wurden am Frühstücksbuffet sowie auf den Gästetischen eingesetzt und wiesen die Gäste auf zwei wichtige Aspekte nachhaltiger Ernährung hin: Lokale Produkte und Abfallvermeidung.

Die Instrumente erzielten eine hohe Aufmerksamkeit und erhielten positives Feedback von den Gästen. Die Gesamt-Abfallmenge und die Konsummenge der jeweiligen Speisen wurden vor und während des Pretests gemessen. Alle Erkenntnisse aus dem Pretest fließen in die weitere Entwicklung der Kommunikationsinstrumente ein, die dann in einem finalen Test in einer Gruppe von Pilothotels in Gran Canaria auf ihre Wirksamkeit überprüft werden.

 

 

Das Projekt

Sustainable Food - Gästekommunikation

82 % aller Urlaubsgäste möchten mehr über das Essen erfahren, das ihnen in Hotels und auf Kreuzfahrtschiffen serviert wird. So lautet eine wichtige Erkenntnis aus der Grundlagenstudie unseres Sustainable-Food-Projekts.

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654