15.01.2016

Futouris auf der ITB 2016

Auch in diesem Jahr ist Futouris auf der ITB vom 9. – 13. März 2016 in Berlin vertreten und hat einige spannende Veranstaltungen im Gepäck! Wir freuen uns darauf, Sie am Futouris-Counter am DRV-Gemeinschaftsstand oder bei einer unserer Veranstaltungen zu begrüßen.

 

Reisen für EINE WELT, 9. März 2016, 16:30 Uhr, ITB Kongress Destination Days, Saal New York


Beim Futouris-Gipfelgespräch „Reisen für EINE WELT“ diskutieren Entscheidungsträger aus Tourismuswirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit über Herausforderungen, Chancen und Best-Practice-Beispiele. Wie kann Tourismus in Entwicklungs- und Schwellenländern nachhaltig gestaltet werden? Welche Aufgaben kommen dabei der Politik zu und welche kann die Tourismusbranche übernehmen? Wie ist eine erfolgreiche Zusammenarbeit möglich?

Wie freuen uns über die Zusage von Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der die Veranstaltung mit einem Impulsreferat eröffnet.

Mehr Informationen

 

Wertvolles Wasser Projektvorstellung bei Pow Wow Water

9. März 2016, 14 Uhr, Adventure Stage & Event Area of Hall 4.1.b


Das gemeinsame Projekt von Futouris und Thomas Cook stellt sich einer der größten Herausforderungen eines zukunftsfähigen Tourismus‘: der Wasserknappheit. Im Laufe des Projekts wurden „Water footprints“ von Hotels erstellt, um Möglichkeiten zur Wasserreduzierung aufzuzeigen, und auf dieser Grundlage ein Water Management Manual zu erstellen, das für die gesamte Branche zugänglich ist. In der Podiumsdiskussion berichten Swantje Lehner (Futouris) und Friederike Grupp (Thomas Cook) vom Projektablauf und den entwickelten Standards und informieren über das Water Manual.

 

Entwicklungszusammenarbeit konkret: Nachhaltige Tourismusangebote in der Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area (KAZA TFCA)

9. März 2016, 15:30 Uhr, Raum Regensburg


Die Podiumsdiskussion informiert über den aktuellen Status Quo in der Kaza-Region und liefert darüber hinaus wertvolle Anregungen für zukünftige Tourismusprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Im Rahmen des Futouris-Branchenprojektes „KAZA – Sustainable Lodges“ haben sich touristische Leistungsträger, Naturschutz- und Entwicklungsorganisationen, regionale Zertifizierungsorganisationen und international tätige Tourisunternehmen im Rahmen eines internationalen Stakeholder-Prozesses auf gemeinsame Standards für nachhaltig bewirtschaftete Lodges geeinigt. Die Vermarktung zertifizierter touristischer Angebote durch die Futouris-Mitgliedsunternehmen nützt dem Naturschutz und der Bevölkerung vor Ort, stellt einen wirtschaftlichen Anreiz für die Zertifizierung dar und hilft den Reiseveranstaltern, ihre Lieferketten nachhaltig zu gestalten.

 

Get Together, 9. März 2016, ab 18.30 Uhr

Futouris Counter am DRV Stand, Halle 10.1, Stand 117


Den Abschluss des ersten Veranstaltungstages bildet das abendliche Get Together am Futouris-Stand, das ganz unter dem Motto des offiziellen Branchenprojekts „Sustainable Food“ steht, und reichlich Gelegenheit zum Austausch und zum Netzwerken bietet. Lassen Sie sich von nachhaltigen kulinarischen Überraschungen unserer Projektpartner überraschen!

 

Food waste and tourism – Taste it, don’t waste it

Podiumsdiskussion mit der Welthungerhilfe

10. März 2016, 10:30-11:00 Uhr, Adventure Stage Halle 4.1


Wie kann die Tourismusbranche ihren Beitrag leisten, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden? Dieser Frage geht die Podiumsdiskussion der Welthungerhilfe auf den Grund. Die Panelteilnehmer Swantje Lehners (Futouris), Torsten K. Schulze (Hotel Steigenberger) und Anne-Catrin Hummel (Welthungerhilfe) diskutieren über Corporate Social Responsibility (CSR) in ihren Unternehmen und über nachhaltige Projekte zum Thema Lebensmittelverschwendung.

Im Anschluss lädt die Welthungerhilfe gemeinsam mit ihren Partnern zum Get Together ein.

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654