20.09.2016

FTI GROUP ist neues Futouris-Mitglied

Berlin, 20. September 2016. Futouris, die Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismusbranche, heißt mit sofortiger Wirkung die FTI Group als neues Mitglied willkommen.

fti_logo

Das Quartett ist komplett. Nach den Gründungsmitgliedern TUI und Thomas Cook sowie der 2015 beigetretenen DER Touristik, schließt sich nun auch der viertgrößte deutschsprachige Reiseveranstaltung der Nachhaltigkeitsinitiative an. „Wir freuen uns sehr über den Beitritt der FTI Group,“ sagt Hasso von Düring, Vorstand von Futouris. Auch weil dieser zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Die Möglichkeit, sich in branchenweiten Initiativen zu engagieren und Schritte für mehr Nachhaltigkeit gemeinsam mit anderen Akteuren der Reisebranche umzusetzen, war ein wichtiges Kriterium für FTI, sich für Futouris zu entscheiden.“

„Mit dem Beitritt zu Futouris setzen wir einen weiteren Meilenstein in unserer Nachhaltigkeitspolitik“, sagt Dietmar Gunz, CEO der FTI Group. „In der Initiative werden wirkungsvolle Lösungsansätze für die Zukunftsfähigkeit unserer Branche entwickelt und mit vereinten Kräften auf den Weg gebracht. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit weiteren Akteuren der deutschen Touristik die dringendsten Herausforderungen anzugehen.“
FTI geht mit vollem Elan in die neue Zusammenarbeit und bringt sich ab sofort aktiv im aktuellen Futouris Branchenprojekt „Sustainable Food“ ein. Das Unternehmen wird sich im ersten Schritt mit jeweils einem Hotelpartner der eigenen Hotelmarke LABRANDA Hotels & Resorts an den Modellprojekten „Lebensmit-telverschwendung vermeiden“ und „Gästekommunikation“ teilnehmen. Beide Projekte haben eine Laufzeit bis Sommer 2017. Das erste Modellprojekt lenkt den Blick insbesondere auf die Verschwendung von Lebensmitteln in Hotels, in denen zum Teil noch bis zu 60 Prozent der eingekauften Lebensmittelmenge weggeworfen wird. Im zweiten Praxisprojekt werden gemeinsam neue Instrumente für die verbesserte Kommunikation eines nachhaltigen Speisen- und Getränkeangebots im Urlaub entwickelt.
Gleichzeitig wird sich FTI auch in Zusammenarbeit mit den weiteren Futouris-Mitgliedern intensiv mit der Optimierung des Vertriebs nachhaltiger Reiseangebote auseinanderzusetzen. „Mit dem Projekt ‚Green Travel Transformation’, das darauf abzielt, nachhaltige touristische Produkte im Reisevertrieb sicht- und buchbar zu machen, entwickeln wir gemeinsam in einem Projektkonsortium aus Wissenschaft und Reisebranche das fehlende Puzzleteil, um nachhaltige Angebote und bestehendes Kundeninteresse zusammenzubringen“, sagt von Düring.

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654