15.10.2019

Erfolgreiche Gästeevents und Trainings auf Kreta

Wir kommen unserem Projektziel, Kreta zu einer Vorbilddestination für nachhaltige Ernährung aufzubauen, immer näher. In den ersten beiden Projektjahren wurden die Rahmenbedingungen geschaffen: Aufbau eines Netzwerkes aus Farmern, Weingütern, Olivenölmühlen und Hotels, Schaffung der nachhaltigen Projektweine und -Olivenöle, Verknüpfung der Produkte mit der Tourismusindustrie und Schulung der beteiligten Hotelmitarbeiter und Farmer.

Unser gemeinsames Projekt geht nun in das letzte Drittel und in diesem letzten Jahr liegt der Fokus auf der Verbesserung der Sichtbarkeit, der Verkaufsförderung und des Verkaufs der Produkte.

Und das läuft bisher ganz hervorragend, dank des Engagement der Teilnehmer und des unermüdlichen Einsatzes und des Projektteams vor Ort. Noch ist das Jahr nicht vorbei, nichtsdestotrotz möchten wir die bisherigen herausragenden Ergebnisse im ersten Halbjahr 2019 veröffentlichen:

Verkauf der Weine und des Olivenöls

  • Der Verkauf der Weine und Olivenöle hat sich in den vergangenen Monaten durch verschiedene Maßnahmen sehr positiv entwickelt. Beispielsweise haben Gäste nun die Möglichkeit, den Wein bzw. das Olivenöl nach den jeweiligen Verkostungen oder im angeschlossenen Supermarkt zu erwerben und als Souvenirs mit nach Hause zu nehmen.
  • Bisher wurden 4.407 Liter Wein an die teilnehmenden Hotels sowie Urlauber verkauft. Der Verkauf der Weine in den Hotels ist damit um über 50% im ersten Halbjahr gestiegen, die Umsätze im ersten Halbjahr 2019 liegen auf demselben Niveau wie die Umsätze im ganzen Jahr 2018! Mittlerweile sind über 10% aller in den Hotels verwendeten Weine unsere Projektweine – ein beachtliches Ergebnis!
  • Auch das Olivenöl aus Kritsa erfreut sich großer Beliebtheit. Der Verkauf in den Hotels ist um fast 260% gestiegen, bereits jedes 6. aller gekauften Olivenöle ist unser Projekt-Olivenöl. Insgesamt wurden 3.550 Liter des Öls in diesem Halbjahr verkauft (Vergleich 1. Halbjahr 2018: 378 Liter).
  • Seit dem Projektstart 2017 bis jetzt wurden diese neuen nachhaltig gekennzeichneten Produkte (21 Weine und 5 Olivenöle) im Wert von mehr als 90.000 Euro gekauft!

Events

  • 99 Events wie bspw. Kochkurse mit dem Olivenöl oder Wein- und Olivenölverkostungen wurden im 1. Halbjahr 2019 durchgeführt, an denen über 1.500 Gäste teilnahmen (2018: 89 Events und 1.283 Gäste).
  • Die Teilnehmer haben die Events durchschnittlich mit 4,6 von 5 Punkten sehr vielversprechend bewertet.
  • Insgesamt 77 Farmer und Mitarbeiter der teilnehmenden Produktionsbetriebe nahmen an den Events teil.

Exkursionen

  • Exklusiv für unser Projekt wurden interaktive Exkursionen entwickelt und umgesetzt, um den Gästen auf interessante Weise die Besonderheiten unserer nachhaltigen Produkte näher zu bringen.
  • Zwischen Mai und Juli fanden drei Wein-Exkursionen statt. Zusätzlich ist im Juni 2019 die Olivenöl-Exkursion gestartet.
  • Beide Exkursionen wurden von den Teilnehmern mit einer Weiterempfehlungsrate von fantastischen 99% von 100% bewertet.

Seit 2018 wird das Projekt durch ein Train-the-Trainer-Programm begleitet, welches Schulungen von insgesamt 21 Schlüsselpersonen der am Projekt beteiligten Hotels, Produktionsstätten und Kooperativen zum Ziel hat. Unsere Projektpartner Local Food Experts sce und blueContec GmbH haben diese 21 Personen im vergangenen Jahr intensiv geschult, sodass sie nicht nur ihr Wissen über nachhaltige Anbauweisen verbessern konnten sondern auch die nachhaltig erzeugten, regionalen Produkten vermarkten können. Nun geben sie das erworbene Wissen regelmäßig an ihre Kollegen weiter. Seit Beginn des Jahres wurden über 470 Hotelmitarbeiter zu den Projektinhalten sowie zu den Besonderheiten der Produkte geschult, sodass sie dieses Wissen an die Hotelgäste sowie ihre Kollegen weitergeben können.

55 Weinbauern und 123 Olivenfarmer wurden dieses Jahr bereits in Einzel- und Gruppentrainings weiteres Wissen zu nachhaltigen Anbaumethoden, Einsatz natürlicher Düngemittel, Steigerung der Biodiversität oder Verbesserung der Bodengesundheit vermittelt. Der Fortschritt wurde in über 230 Audits vor Ort gemeinsam überprüft.

Zusätzlich wurden die Trainer der Produktionsstätten zum Thema nachhaltiger Kultur und Bodenbewirtschaftung durch ökologischen Dünger geschult. Unter ihrer Anleitung wurden in einem Experiment große Mengen an Wurmkompost als Bodenverbesserer in den Weinbergen verteilt.

Das Projekt

Kreta – auf dem Weg zur Vorbilddestination für nachhaltige Ernährung im Urlaub

In diesem Projekt werden lokalen Bauern nachhaltige Bewirtschaftungsmethoden näher gebracht und mit lokalen Tourismusakteuren vernetzt. Aus der Verknüpfung sollen Synergien zwischen Lebensmittelproduzenten und Urlaubsanbietern entdeckt und genutzt werden.

Für Presserückfragen

Inga Meese
Geschäftsführerin Futouris e.V.
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0333