09.12.2013

Das Reisebüro wird grün

Futouris-Projekt: QTA startet neues Sensibilisierungsprogramm für Reisebüros

Berlin, 9. Dezember 2013. Die Reisebüro-Kooperationsallianz QTA hat am Rande eines Branchentreffens ihr neues Futouris-Patenprojekt “ReisebüroÖkologie” präsentiert. Das Ziel des ehrgeizigen Plans: das Thema Nachhaltigkeit im Tourismus in den rund 7.000 Mitgliedsbüros mit einer Reihe abgestimmter Maßnahmen langfristig zu verankern.

Nachhaltigkeit hat die Reisebüros erreicht: Mit ihrem neuen Futouris-Patenprojekt setzt die Quality Travel Alliance (QTA) nun ein maßge-schneidertes Sensibilisierungsprogramm aus der ‚Futouriswerkstatt‘ um und gibt ihre Antwort auf die Frage, wie langfristig Nachhaltigkeit am Counter ankommen kann: “Wir wollen uns als Reisebürovertrieb mit unseren Erfahrungen vom Counter aktiv in die Diskussion einbringen und gleichzeitig für unsere Büros Wege aufzeigen, wie sie den Nachhaltigkeitsgedanken in ihren Arbeitsalltag integrieren können”, sagt Albin Loidl, Leiter Franchise und Kooperationen der Thomas Cook Touristik GmbH und Nachhaltigkeitsbeauftragter der QTA.

reiseburooekologie-deutschland-2014-8

In drei Schritten zum “grünen Reisebüro”

Das Projekt, das über einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt ist und vom Schulungspartner Travelife durchgeführt wird, sieht drei Teilziele vor.

Erstens soll eine Trainings- und Reportingplattform für alle Reisebüros generiert werden, die ein internes Umweltmanagement einführen wollen. In einem zweiten Schritt wird ein Grundlagentraining für Umweltmanagement eingeführt, das die Module Energie, Einkauf touristischer Leistungen, Wassernutzung, Papierverbrauch, Abfall, Mobilität und Wissenserweiterung enthält. Schließlich und drittens ist es das Ziel des Projektes, in den teilnehmenden Büros dauerhaft Nachhaltigkeitsmanager zu etablieren, um die begonnene Transformation mit weiteren Modulen fortzusetzen. Zentral bei der Umsetzung der einzelnen Teilziele wird ein stark ergebnisorientierter und praxisnaher Umgang mit der Materie sein: “Wir wollen die Mitarbeiter der Büros nicht im klassischen Sinn ’schulen‘, wir wollen sie vielmehr mitnehmen auf eine emotionale Reise, an deren Ende ein grünes Reisebüro auf sie wartet”, sagt Loidl.

Andreas Koch, Vorsitzender von Futouris, betont die Bedeutung des Projekts für die Nachhaltigkeitsinitiative: “Futouris hat sich im vergangenen Jahr verstärkt mit seiner Teilhabe an Projekten dafür stark gemacht, die Etablierung des Nachhaltigkeitsgedanken im Reisebürovertrieb zu forcieren. Aus dieser Perspektive kommt für uns das QTA-Patenprojekt genau zum richtigen Zeitpunkt. Gleichzeitig erzeugt es einen unglaublichen Impuls, weil auf einen Schlag bis zu 7.000 Reisebüros in das Projekt involviert sein werden.”

Das Projekt

ReisebüroÖkologie, Deutschland

Mit diesem Projekt sollen dem Reisebürovertrieb Wege aufgezeigt werden, wie Mitarbeiter den Nachhaltigkeitsgedanken in ihren Arbeitsalltag integrieren können. Dies zu erfüllen, erhöht die Reputation der Branche und motiviert die Mitarbeiter, sich verantwortlich zu verhalten.

Für Presserückfragen

Futouris e. V.
Anja Renner
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0182
+49 (0) 30 2759 3654

News download