17.07.2019

Bereits über 180 Mitarbeiter der Red Sea Hotels zum Thema Sustainable Food geschult

Das Futouris Branchenprojekt „Sustainable Food“ hat gezeigt, dass die Schulung der Mitarbeiter einer der Schlüsselfaktoren für die Realisierung eines nachhaltigen Lebensmittelangebotes in Hotels ist.

Im Rahmen der Umsetzungsphase des Projekts wurden „Train-the-Trainer“-Workshops entwickelt, bei denen auch der regionale Qualitätsdirektor der ägyptischen Hotelkette Red Sea Hotels geschult wurde. Im Rahmen des Projektes von ETI bildet er nun die Mitarbeiter aller 17 Hotels der Gruppe zum Thema „Sustainable Food“ weiter. Das Trainingsmaterial wurde vorab an den lokalen Kontext angepasst.

Inhalte des Trainings sind u.a. die nachhaltigere Gestaltung von Einkaufsprozessen sowie Tipps, wie mehr lokale und nachhaltigere Produkte im Büffet integriert werden können. Trainer Yousif gibt außerdem Informationen zur Kontrolle und Reduktion von Lebensmittelabfällen, sodass am Ende ein strategischer Plan entwickelt werden kann, um eine möglichst nachhaltige Küche zu werden. Die Inhalte werden ab sofort in die allgemeinen Mitarbeiterschulungen integriert.

Die ersten 10 Trainings fanden im April 2019 im Sunwing Makadi Waterworld sowie im Siva Grand Beach in Hurghada statt. Über 180 Mitarbeiter verschiedener Abteilungen wie F&B (Service und Küche), Front Office, Gästebetreuung, Einkauf, Qualitätsmanagement sowie Agrartechnik wurden bisher geschult.

Nicht nur die Hotels und Gäste profitieren von der Schulung, sondern auch die Mitarbeiter, die das erworbene Wissen in ihr persönliches Leben übertragen können. In den nächsten Monaten sind weitere Schulungen geplant, damit zu Beginn der Wintersaison alle 4.000 Mitarbeiter der Red Sea Hotels geschult sind.

Die geschulten Mitarbeiter der beiden Hotels haben bereits erste Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, um das Angebot an nachhaltigen Lebensmitteln am Buffet zu verbessern und die Lebensmittelabfälle zu verringern. Zum Beispiel wird das Obst direkt vor den den Augenn der Gäste geschnitten, um zu zeigen, dass es frisch ist. Außerdem bereitet ein Mitglied des Küchenteams gemeinsam mit den Urlauberkindern ägyptisches Brot zu, um ihnen die lokalen Besonderheiten zu zeigen. Darüber hinaus wurden mehr Kochstationen eingerichtet, an denen gegrilltes Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte, Pasta, orientalische Pasteten, oder geröstete Kofta frisch und in Echtzeit zubereitet werden.

Im weiteren Verlauf des Projektes werden in Kooperation mit einem Partner Abfallmessungen in einem Pilothotel durchgeführt, um die Menge der Lebensmittelabfälle zu erheben und daraus gemeinsam mit den Mitarbeitern praktische Maßnahmen zur Reduzierung zu entwickeln und in den Hotels zu erproben.

Das Projekt

Vermeidung von Lebensmittelabfällen in den Red Sea Hotels

Auf Basis der Sustainable Food Staff Trainings entwickelt das Qualitätsmanagement der Red Sea Hotels Schulungsmaterialien adaptiert auf den ägyptischen Kontext. Nachdem das Grundverständnis für nachhaltige F&B-Prozesse, nachhaltigen Einkauf und nachhaltige Verhaltensweisen im Job gelegt ist, wird an der Reduktion von Lebensmittelabfällen gearbeitet.

Für Presserückfragen

Inga Meese
Geschäftsführerin Futouris e.V.
Schicklerstraße 5
10179 Berlin
Deutschland
+49 (0) 30 2789 0333