15.12.2022

Airbnb und Futouris unterstützen Gastgeber:innen dabei, Energie zu sparen

Wir freuen uns sehr, dass die Online-Plattform Airbnb seit Herbst diesen Jahres Mitglied bei Futouris ist, um verantwortungsvolles und nachhaltiges Reisen und Gastgeben in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie weiteren europäischen Ländern durch gemeinsame Projekte zu fördern.

Das erste gemeinsame Projekt ist bereits gestartet, Airbnb und Futouris e.V. stellen Gastgeber:innen und Gästen in über 10 Ländern* spezielle Leitfäden mit Tipps zum Energiesparen zur Verfügung, die von Futouris’ Expert:innen geprüft wurden. Sie enthalten unter anderem Tipps, wie Gastgeber:innen ihre Wohnungen, ihre Ausstattung und ihre Kommunikation mit Gäste verbessern können, um Energie zu sparen. Dazu gehören etwa die Temperaturregulierung in Unterkünften, Investitionen in Solaranlagen oder ein nachhaltiger Wasserverbrauch.

“Gastgeber:innen auf Airbnb sind daran interessiert, ihre Unterkünfte nachhaltiger zu gestalten: 75 Prozent der Gastgeber:innen weltweit gehen bereits mindestens einen umweltfreundlichen Schritt, wie z.B. Recycling oder Kompostierung. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Futouris e.V., die vielen Gastgeber:innen und Gästen ermöglicht, ihren Energieverbrauch und die Ausgaben in ihrer Unterkunft langfristig zu senken. Unsere Leitfäden bieten hierfür hilfreiche Tipps, von kleinen Veränderungen im Alltag bis hin zu größeren Investitionen. Damit leisten wir einen Beitrag zu einem nachhaltigen Tourismus.” so Ellen Madeker, Leiterin Public Policy DACH, Zentral- und Osteuropa.

Die Leitfäden werden den Gastgeber:innen per E-Mail und auf einer eigenen Website zur Verfügung gestellt.

Gastgeber:innen haben außerdem die Möglichkeit, die Gästeversion der Leitfäden als PDF-Datei herunterzuladen oder direkt über die Nachrichtenfunktion auf Airbnb an ihre Gäste weiterzugeben, um sie darüber zu informieren, wie sie während ihres Aufenthalts verantwortungsvoll mit Energie umgehen können.

Die Zusammenarbeit soll es mehreren Hunderttausend Gastgeber:innen ermöglichen, ihr Zuhause weiterhin für Gäste zu öffnen und sie dabei unterstützen, langfristig Energie und die damit verbundenen Kosten zu sparen, Ressourcen zu schonen und sich so für den Klimaschutz einzusetzen.

Der finale Leitfaden wird nach der Erprobungsphase im kommenden Jahr der gesamten Reisebranche zur Verfügung gestellt.

 

*Deutschland, Österreich, Schweiz, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Polen, Litauen, Lettland, Ungarn, Aserbaidschan, Rumänien, Estland und Georgien

Für Presserückfragen

Inga Meese
Geschäftsführerin Futouris e.V.
Heidenkampsweg 58
20097 Hamburg
Deutschland
+49 (0) 40 809034 4055