KAZA - Sustainable Lodges

 

Das Branchenprojekt „KAZA – sustainable lodges“ wurde durch Futouris gemeinsam mit BMZ und KfW 2015 / 16 in der Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area, Afrikas größtem Naturschutzgebiet, umgesetzt. Futouris organisiert und moderiert im Rahmen des Projektes einen internationalen Stakeholderprozess, in dem sich touristische Leistungsträger, Naturschutz- und Entwicklungsorganisationen aus dem KAZA-Gebiet, regionale Zertifizierungsorganisationen und international tätige Tourismusunternehmen auf einen gemeinsamen Standard für nachhaltige Unterkünfte in der gesamten KAZA-Region geeinigt haben. Ganz im Sinne der nachhaltigen Entwicklung ergeben sich daraus Vorteile für alle Beteiligten: Die Vermarktung zertifizierter touristischer Angebote durch die Futouris-Mitgliedsunternehmen DER Touristik, TUI, Thomas Cook, Gebeco und Green Pearls nützt dem Naturschutz und der Bevölkerung vor Ort, stellt einen wirtschaftlichen Anreiz für die Zertifizierung dar - und hilft den Reiseveranstaltern, ihre eigenen Lieferketten mit diesem Pilotprojekt nachhaltig zu gestalten.

Projektziele:

Das langfristige Ziel der Tourismusentwicklung in der KAZA Region ist es, internationalen Touristen einen Besuch über die Ländergrenzen ohne Pass-, Visa- und andere logistische Hindernisse zu ermöglichen. Aus dieser regionalen Verknüpfung erhoffen sich die Partnerländer von KAZA, dass auch in schwach entwickelten ländlichen Regionen, eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung angestoßen wird und Landflucht verhindert wird.

Das Engagement der Futouris-Mitglieder zielt darauf ab, einen verbindlichen Standard für nachhaltig bewirtschaftete Lodges im KAZA-Gebiet zu schaffen. Mit dem Projekt „Sustainable Lodges“ soll einerseits eine gemeinsame Identität und Vermarktungsmöglichkeit für die Logdebetreiber im KAZA–Gebiet etabliert und andererseits eine qualifizierte Orientierungshilfe für touristische Unternehmen und Individualtouristen bei der Auswahl der Urlaubsunterkunft geboten werden. Darüber hinaus sind die Standards Leitlinie und Umsetzungshilfe für zukunftsfähige, ressourcenschonende und sozial verträgliche Betriebskonzepte, mit dem Ziel, dass sich durch deren Umsetzung eine starke armutsmindernde Wirkung entfalten kann. Beispiele einer stringenten Nachhaltigkeitsausrichtung sind unter anderem: Verwendung von lokalen erneuerbaren Werkstoffen und Energie, Wiederverwendung von Brauchwasser, Beschäftigung der lokalen Bevölkerung und die Verwendung regionaler Produkte. Dadurch sollen langfristig neue Arbeitsplätze entstehen und die Anrainerbevölkerung an den Einnahmen aus dem Tourismus beteiligt werden.

Aktuelles aus diesem Projekt

22/06/2017

Jetzt online: Die KAZA-Übersichtskarte der „Sustainable Lodges“ 0

Seit Anfang Juni können sich Produktmanager von Reiseveranstaltern auf einer Online-Karte einen Überblick über die Sustainable Lodges im KAZA-Gebiet verschaffen. Die Karte soll als qualifizierte Orientierungshilfe für Reiseveranstalter für ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement dienen.
05/04/2016

Branchenprojekt KAZA geht in die Abschlussphase 0

Nach zwei finalen Workshops steht das Futouris-Branchenprojekt "KAZA - Sustainable Lodges" kurz vor dem Abschluss.
25/10/2015

KAZA-Zwischenbericht: Erste Projektphase abgeschlossen 0

Die erste Projektphase bestätigt großes touristisches Potential der KAZA-Region. Stakeholder einigen sich auf Kriterien zur Beurteilung nachhaltiges Lodges.
03/10/2015

Stakeholder-Workshop in Victoria Falls 0

Für den Workshop, den Futouris in Kooperation mit dem KAZA Sekretariat und der Sustainable Tourism Certification Alliance Africa (STCAA) organisiert hat, kamen verschiedene Akteure der lokalen und internationalen Tourismusindustrie zusammen, um ein Update über die Fortschritte im Bereich der gemeinsamen Tourismusentwicklung und den geplanten Aktivitäten von KAZA zu erhalten.
16/07/2015

Wichtige Meilensteine im Branchenprojekt KAZA - Sustainable Lodges erfolgreich gemeistert 0

Wolfgang Strasdas, unser Consultant für das Futouris-Branchenprojekt „Sustainable Lodges“ in der Kavango Zambezi Transfrontier Conservation Area (KAZA), stellte das Projekt vom 10. bis 15 Juni in Namibia und Südafrika vor und sprach mit potenziellen Projektpartnern.
11/03/2013

"Sustainable Lodges" in der KAZA-Region werden neues Futouris-Branchenprojekt 0

Seit vergangenem Freitag ist es offiziell: Mit dem neuen Branchenprojekt „Sustainable Lodges“ richtet die touristische Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. ihren Blick auf das südliche Afrika.

Projekt-Steckbrief

Projektstandort
Angola, Botswana, Namibia, Sambia und Zimbabwe
Projektpaten
Projektstart
01.10.2013
Projektdauer
2 Jahre
Projektkoordinator
Projektpartner

Projekt Downloads